Nachrichten & Innovationen

Vorbereitung auf COVID-19-Impfungen in Europa

Dezember 7, 2020

Die COVID-19-Krise hat die gesamte Menschheit getroffen, und kein Land ist vor ihren verheerenden Auswirkungen gefeit. Weltweit kämpfen Ärzte, Krankenschwestern und andere medizinische Fachkräfte darum, Patienten zu retten und die Ausbreitung des Virus auf die nicht infizierte Bevölkerung zu verhindern. Darüber hinaus gibt es in vielen Ländern auch vielfältige Bemühungen von Pharmaunternehmen und Allianzen, einen Impfstoff zu finden.1 Der weltweite Bedarf an einem Impfstoff gegen COVID-19 wird auf etwa 7 Milliarden Dosen geschätzt. 2

Als eines der größten globalen Medizintechnikunternehmen der Welt setzt BD seine Fähigkeiten, sein Fachwissen und seine Größenordnung ein, um die kritischen Gesundheitsbedürfnisse im Zusammenhang mit Coronavirus zu erfüllen – von der COVID-19-Diagnostik über Echtzeit-Informatik bis hin zu medizinischen Geräten für die Intensivpflege von Patienten und der Vorbereitung auf den erhöhten Bedarf an Produkten für die Verabreichung des Impfstoffs.

Angesichts der langen Geschichte von BD bei der Verabreichung von Impfstoffen hat das Unternehmen die Entwicklung von COVID-19-Impfstoffen genau verfolgt. Mehrere potenzielle Impfstoffkandidaten werden derzeit von Pharmaunternehmen auf der ganzen Welt getestet. Es wird erwartet, dass es sich bei dem Impfstoff um eine zweifache Hautinjektion mit speziellen Anweisungen für die intramuskuläre Verabreichung handelt. Art und Dosis des Impfstoffs werden jedoch stark von den Ergebnissen der klinischen Studien abhängen

Eine Massenimpfung dieser Art ist ohne die Verfügbarkeit einer ausreichenden Anzahl von Spritzen und Nadeln für die Impfstoffverabreichung nicht möglich. Dies erfordert eine Vorausplanung? und Partnerschaft zwischen Regierungen und Lieferanten. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Spritzen und Nadeln arbeitet BD derzeit mit Regierungen zusammen, um diese Verfügbarkeit sicherzustellen. In Erwartung des Nachfrageschubs hat das Unternehmen die Produktion von Injektionsgeräten an seinen weltweiten Produktionsstandorten hochgefahren.

BD kann auf eine lange Geschichte der Unterstützung von Regierungen und Interessengruppen des Gesundheitswesens in Krisenzeiten zurückblicken. Während des H1N1-Ausbruchs 2009-2010 war BD einer der bevorzugten Partner von europäischen Regierungen, Impfstoffherstellern und Organisationen wie UNICEF. BD arbeitete eng mit allen Interessengruppen zusammen, um die Kapazität zur erfolgreichen Deckung der enormen Nachfrage nach Spritzen und Nadeln zu erhöhen.

Die Immunisierungslösung von BD umfasst ein landesweit einzigartiges Impfstoffsverabreichungsmodell sowie Beratung bei der Auswahl des richtigen Produkts, beim Lieferkettenmanagement und bei Schulungsangeboten.

Das von BD entwickelte einzigartige Länder-Impfstoffsverabreichungsmodell ermöglicht es den einzelnen Ländern, die für ihre Bevölkerung benötigten Mengen an Injektionsmaterial zu berechnen. Es ermöglicht es den Gesundheitsbehörden, ihre Bevölkerung in prioritäre Gruppen wie ältere Menschen, Beschäftigte im Gesundheitswesen, Kinder usw. einzuteilen. Das Tool kann dann dazu verwendet werden, die Volumina für jede Gruppe zu berechnen, je nach der zugewiesenen Priorität. Es verfügt auch über einen Impfstoffeinsparungsrechner, der die Kosteneinsparungen beim Einsatz von Dosis sparenden Technologien berechnet. Das Länder-Impfmodell ermöglicht es den Ländern, ihren individuellen Bedarf zu berücksichtigen, wodurch eine geplante und wirksame Bevorratungsstrategie für Impfungen ermöglicht wird. Das Modell verwendet das Influenzamodell des Centre for Disease Control (CDC) von 20183 als Referenz.

BD versteht, dass der Erfolg solcher Impfkampagnen entscheidend von einem korrekten Verständnis der Zielpopulation und dem richtigen Produkt abhängt. Die Immunisierungslösung des Unternehmens bietet Beratung bei der Auswahl des richtigen Produkts. Die Verwendung der dosissparenden/impfstoffsparenden BD Flu+™-Spritzen ermöglicht 2 – 19% zusätzliche Dosen pro Fläschchen, wodurch die Verschwendung deutlich reduziert wird.4 Das Design der BD Flu+™ und die integrierte Nadel machen die BD Flu+™ zudem sicher und einfach in der Anwendung. Es werden auch Lösungen angeboten, die es dem Benutzer ermöglichen, die richtige Spritzenkombination und Sicherheitsvorrichtung zur Vermeidung von Nadelstichverletzungen zu wählen.

Eine effiziente Lieferkette, die den Transport und die rechtzeitige Verfügbarkeit der Produkte von den Produktionsstätten des Unternehmens in Europa und der ganzen Welt zum Kunden sicherstellt, ist ein wichtiger Teil der BD-Lösung. Auch ein umfassendes Schulungsprogramm für medizinische Fachkräfte, das die richtige Schulung zu Injektionstechniken anbietet, erhöht den Wert der BD-Immunisierungslösung.

Die Unternehmen des Gesundheitswesens arbeiten gemeinsam daran, die Welt auf die Impfung gegen COVID-19 vorzubereiten. BD spielt dabei eine wichtige Rolle, da es sich als Anbieter der Wahl für Injektionshilfen etabliert hat.

 


#BD Flu+ #COVID-19vaccine #COVID19 #COVID19vaccination #SARSCoV2 #Glasfläschchen #Mangel an Spritzen und Nadeln #Spritzen und Nadeln


Verweise

1 https://www.gsk.com/en-gb/media/resource-centre/our-contribution-to-the-fight-against-2019-ncov/. Accessed May 14, 2020.

2 https://www.gatesnotes.com/Health/What-you-need-to-know-about-the-COVID-19-vaccine Accessed May 14, 2020.

3 https://www.cdc.gov/flu/pandemic-resources/pdf/2018-Influenza-Guidance.pdf,accessed 10th July 2020

4. STRAUSS, K., VANZUNDERT, A., FRID, A., & COSTIGLIOLA, V. (2006). Pandemic influenza preparedness: The critical role of the syringe. Vaccine, 24(22), 4874–4882. https://doi.org/10.1016/j.vaccine.2006.02.056

BD, the BD Logo and Flu+ are the trademarks of Becton, Dickinson and Company or its affiliates. ©2020 BD. All rights reserved.

Approbation Number: BD-19026